schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE

Wiederbesohlbar

Was bedeutet wiederbesohlbar oder neubesohlbar?

Sind die Sohlen Deiner Schuhe aus unterschiedlichen Gründen unbrauchbar, der Schuh ansonsten aber noch in einem gutem Zustand, kann eine Wieder- oder Neubesohlung Deiner Wanderschuhe sinnvoll sein. Die Schuhe erhalten beim Schuster oder direkt beim Hersteller eine neue Sohle und können dann - egal wie alt sie sind - weiter getragen werden. So musst Du Dir nicht unbedingt gleich ein neues Paar Schuhe kaufen – das schont Ressourcen und Deinen Geldbeutel.

Für welchen Schuh ist eine neue Besohlung geeignet?

In der Regel werden Schuhe aus zwei Gründen neu besohlt:

  • Die Materialien der Sohle sind mit der Zeit abgenutzt oder die Sohle ist durch eine stetige Nutzung so abgelaufen, dass sie keinen Halt mehr bietet und dadurch bei anspruchsvollen Wandertouren eine Gefahr an rutschigen Stellen darstellt.

ODER

  • Die chemische Reaktion der Hydrolyse hat eingesetzt. Die Händler rechnen mit diesem Vorgang etwa sechs bis sieben Jahre nach der Herstellung. Eine regelmäßige Nutzung und vor allem die richtige Lagerung können die Hydrolyse aufschieben, jedoch in der Regel nicht verhindern. Dieser chemische Vorgang lässt die Zwischensohle aus Polyurethan (PU), welche für die Dämpfung zuständig ist, durch Verdampfung aus der Laufsohle entweichen. Das Material wird immer härter und poröser und durch das Abrollen "bricht" die Laufsohle vom Schuh ab. Sichtbar ist dieser Vorgang von außen nicht, weshalb eine kurze Probewanderung vor der richtigen Tour sinnvoll ist.

Die Machart der Schuhe ist entscheidend dafür, ob Dein Schuh repariert werden kann.

  • Zwiegenähte Schuhe: Bei zwiegenähten Schuhen ist außen eine Doppelnaht sichtbar. Diese ist durch die Verbindung vom Oberleder, mit dem Rahmen (nur bei einigen Modellen) und der Zwischensohle entstanden. So ist das Oberleder fest mit dem Schuhboden verbunden. Moderne Polsterschäume und weiches Futterleder verkürzen, im Gegensatz zu früher, die Einlaufzeit und die abgelöste oder abgelaufene Sohle lässt sich reparieren.
  • Gezwickte Schuhe: Bei der gezwickten Machart wird der Schaft des Schuhs über die Leisten nach unten über die Brandsohle gezogen und fixiert, dadurch entsteht eine Einheit. Schaft und Brandsohle werden unter hohem Druck miteinander verklebt. Dann werden die Zwischen- und Laufsohlen angebracht. Auch hier ist eine Reparatur der alten Paar Schuhe möglich.

Diese beiden Herstellungsarten werden häufig bei hochwertigen Wanderschuhen verwendet. Bei Lauf- und Sportschuhen wird die Sohle meistens gestrobelt. Die Brandsohle wird mit einer Strobelnaht an den Schaft angebracht und die Sohle wird anschließend angespritzt. Dadurch ist eine Neubesohlung nicht möglich.

Was ist im Rahmen der Reparatur zu beachten?

Generell lohnt sich eine Reparatur nur bei gut erhaltenen und gepflegten Schuhen. Wenn es sich um Gore-Tex Schuhe handelt, empfehlen wir Dir, vorab zu prüfen, ob diese noch wasserdicht sind. Wenn dies nicht mehr der Fall ist, gilt es abzuwägen, ob es sich lohnt, die Schuhe neu zu besohlen oder ob der Kauf neuer Wanderschuhe sinnvoll ist. 

Damit Du lange Freude an Deinen Schuhe hast, ist die richtige Lagerung und eine gute Pflege wichtig. Folgendes solltest Du beachten:

  • Lagerung:
    • trocken, luftig und an einem nicht all zu warmen Ort
  • Pflegen:
    • Herstellerhinweise beachten
    • langsam trocknen lassen
    • keine Hitzequellen (heißer Föhn, Feuer...)
    • regelmäßig wachsen und imprägnieren

Hersteller wie beispielsweise Lowa, Hanwag, Meindl oder Mammut bieten wiederbesohlbare Modelle an, die speziell als solche ausgewiesen sind. Ist die Sohle dann irgendwann abgenutzt, kannst Du die Wanderschuhe bei einem Schuster vor Ort neu besohlen lassen oder aber Du wendest Dich an uns. Als Fachhändler informieren wir Dich über die Kosten und schicken die Schuhe direkt an den Hersteller. Nähere Informationen zu der Wiederbesohlung über den Hersteller findest Du auf den jeweiligen Webseiten der Hersteller.

Bei einer neuen Besohlung werden in der Regel der Geröllschutzrand, der Polyurethan-Dämpfungskeil und die Gummisohle repariert. Dies ist herstellerabhängig, so kann eine reparierte Sohle auch mal nicht der ursprünglichen Sohle entsprechen. Außerdem sind die zusätzlichen Leistungen wie neue Schnürsenkel, neue Einlegesohlen und eine Wachspflege bei jedem Hersteller individuell verfügbar.

Fazit

Deine "alten Schuhe" neu besohlen zu lassen hat den Vorteil, dass die Ressourcen und die Umwelt geschont werden, da kein neuer Schuh hergestellt werden muss. Außerdem ist Dein Schuh bereits eingelaufen. So bleibt das gute Tragegefühl erhalten und gleichzeitig ist das Profil wieder vorhanden und die Qualität bleibt bestehen. Deshalb solltest Du bereits bei der Kaufentscheidung die Möglichkeit der Neubesohlung mit einbeziehen.

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

129,95 €179,95 €

129,95 €179,95 €

389,95 € ★★★★★

389,95 € ★★★★★

ab 169,95 € ★★★★★

219,95 € ★★★★★

ab 279,95 € ★★★★★

299,95 € ★★★★★

219,95 € ★★★★★

ab 219,95 € ★★★★★

179,95 € ★★★★★

159,95 € ★★★★★

ab 199,95 € ★★★★★

199,95 € ★★★★★

229,95 €

129,95 € ★★★★★

199,95 € ★★★★★

239,95 €

ab 169,95 € ★★★★★

259,95 € ★★★★★

229,95 € ★★★★★

229,95 € ★★★★★

ab 259,95 €

ab 259,95 €

249,95 € ★★★★★

249,95 € ★★★★★

219,95 € ★★★★★

199,95 € ★★★★★

Zuletzt angesehene Artikel

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.