schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE

Outdoor Schuhe

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

129,95 €159,95 € ★★★★★

129,95 €159,95 € ★★★★★

109,95 € ★★★★★

259,95 € ★★★★★

129,95 € ★★★★★

269,95 € ★★★★★

199,95 € ★★★★★

159,95 € ★★★★★

ab 159,95 € ★★★★★

199,95 € ★★★★★

119,95 € ★★★★★

179,95 € ★★★★★

129,95 € ★★★★★

ab 239,95 € ★★★★★

99,95 € ★★★★★

139,95 € ★★★★★

ab 279,95 €

199,95 € ★★★★★

ab 269,95 € ★★★★★

94,95 € ★★★★★

ab 259,95 €

259,95 € ★★★★★

159,95 € ★★★★★

139,95 €

54,95 €74,95 € ★★★★★

159,95 €

Zuletzt angesehene Artikel

Unsere Füße sind schon ein kleines Wunderwerk der Natur – und wir neigen dazu diese hohe Leistungsfähigkeit komplett zu unterschätzen oder sind uns dieser erst gar nicht bewusst! Oder weißt Du, wie viele Schweißdrüsen Dein Fuß besitzt, um die Temperatur zu regulieren und Giftstoffe auszuscheiden? Nein? Wir bis eben auch nicht. Es sind satte 90.000 Schweißdrüsen!

Und unser Fuß tut noch viel mehr für uns – im Alltag, im Urlaub, beim Sport und auch wenn Du in der Natur unterwegs bist. Um sie optimal zu unterstützen und die maximale Leistung aus ihnen herauszukitzeln, solltest Du für Reisen und Wanderungen in Outdoor Schuhe investieren. Was diese so besonders macht, was sie können und wieso Deine Füße Outdoor Schuhe lieben werden, erfährst Du bei uns!

Für draußen und unterwegs

Dein Fuß ist ein wahrer Hochleistungssportler, fast schon ein Superheld. Er besteht aus über 100 Bändern, 30 Muskeln und Sehnen, 27 Gelenken und 26 Knochen! Es handelt sich um den meistbeanspruchten Teil Deines Körpers – ganz besonders beim Wandern, Spazieren, aber auch bei Städtetrips. In diesen Fällen solltest Du Deinen Füßen Unterstützung gönnen und sie nicht zusätzlich durch unkomfortable Turnschuhe und ausgelatschte Schlappen belasten.

Was bringen Dir Outdoor Schuhe?

Wer viel läuft, erzeugt Reibung. Sobald eine kleine Naht oder Stelle scheuert, entsteht eine Blase. Die ist natürlich schmerzhaft und es gilt, sie unbedingt zu vermeiden. Ein Outdoor Schuh ist darauf ausgelegt, den Fuß bequem zu umhüllen. Der Schuh sitzt fest am Fuß und bietet Dir ein komfortables Fußbett, welches Deine Schritte angenehm abfedert und Dich beim Gang unterstützt – ob geradeaus, bergauf oder bergab. Wanderschuhe und Bergschuhe sind zudem sehr robust und stabil. Sie geben Deinem Knöchel Halt und schützen vor Stößen. Eine tiefe Profilsohle schenkt Dir den nötigen Grip auf nassen Oberflächen und auf Schotter- und Kieswegen.

Ebenfalls ein wichtiger Aspekt: der Wetterschutz! Ja, unterwegs regnet es auch mal oder Du läufst durch Pfützen. Aufgeweichte Wanderschuhe mit Pfütze im Fußbett sind höchst unangenehm. Zudem kühlt Dein Fuß schneller aus, was obendrein Auswirkungen auf Deine Gesundheit hat. Kalte Füße führen zu einer geringen Durchblutung der Schleimhäute. Die Folge? Viren und Bakterien gelangen leichter in Deinen Organismus. Trockene Füße sind also für Deine gesamte Gesundheit ein Segen. Mittels einer integrierten Membran – wie zum Beispiel Gore-Tex® – perlt der Regen beim Trekking einfach vom Stiefel ab.

Wenn Du anfangs aufmerksam gelesen hast, dürftest Du jetzt die Stirn runzeln. 90.000 Schweißdrüsen und dann ein wasserdichter Wanderschuh? Membranen wie Gore-Tex® zeichnen sich nicht nur durch ihre Wasserdichtigkeit, sondern auch durch ihre Atmungsaktivität aus. Der entstehende Schweiß kann als Wasserdampf durch die Membran von innen nach außen entweichen. So bleibt alles trocken.

4 Tipps zum Anprobieren der Outdoor Schuhe

Nachdem Du nun weißt, was ein Outdoor Schuh im Vergleich zu einem Sneaker oder Turnschuh für Dich leisten kann, geht es zur Auswahl:

Welche Größe bei Outdoorschuhen?

Während Deiner Outdoor-Aktivitäten bewegst Du Dich viel und Deine Füße laufen auf Hochtouren. Im Laufe des Tages schwellen sie auch mal an, was ganz natürlich ist. Es ist also wichtig, dass der Schuh groß genug ist und nicht zu klein! Ist er nach mehrmaligem Probelaufen nun doch zu groß, kannst Du über Einlagen die Größe justieren. Zu kleine Schuhe scheuern, verursachen Blasen und beim Bergab gehen gibts schmerzende Zehen obendrauf.

Achte beim Kauf der Outdoor Schuhe auf die angegebene Sohlenlänge. Miss Deine Sohle und schlag 15 bis 20 Millimeter obendrauf und schon hast Du die ideale Größe.

Wie probiere ich einen Outdoor Schuh richtig an?

  1. Da Deine Füße im Laufe des Tages anschwellen, macht es Sinn, die Schuhe am Nachmittag anzuprobieren. So vermeidest Du böse Überraschungen nach dem Kauf.
  2. Trage die richtige Socke! Noch bevor Du Dir einen Outdoor Schuh kaufst, solltest Du zur Kategorie Socken wechseln und Dir ein Paar in den Warenkorb legen, falls Du keine Zuhause hast. Diese Socken sind atmungsaktiv, robust und vermeiden die Entstehung von Blasen. In der Regel sind Wandersocken dicker als dünne Businesssocken. Probiere Deinen Schuh also unter den realen Bedingungen an! P.S.: Für Outdoor-Sandalen benötigst Du natürlich keine Socke.
  3. Nach dem Reinschlüpfen schiebst Du Deine Ferse bis ganz nach hinten. Verschnüre den Schuh gut, falls er eine Schnürung besitzt, und prüfe, bis wo Deine Zehen vorne reichen. Einen Daumenbreit Platz solltest Du ihnen gönnen.
  4. Im Praxistest läufst Du mit den Schuhen durch die Wohnung. Baue Dir im Idealfall eine kleine Rampe und schau, wie sich der Schuh beim Bergab- und Bergaufgehen verhält. Er sollte fest sitzen und Dir nicht das Gefühl geben, im Schuh zu schwimmen.

Welche Art für welchen Outdoor-Bereich?

Du planst eine mehrtägige Trekking-Tour durch unwegsames Gelände? Dann brauchst Du einen anderen Schuh, als für einen Sommer-Spaziergang an der Küste...

Bergstiefel und Wanderstiefel: Wanderungen durch Gebirge und über unwegsames Gelände hinweg verlangen nach einem Wanderstiefel oder gar einem Bergstiefel. Sie sind super robust und schützen Dich vor schweren Stürzen. In den Bergen kann ein Halbschuh oder Freizeitschuh lebensgefährlich sein! Du findest in der Kategorie zu unseren Wanderschuhen aus Leder und Synthetik alle nötigen Infos!

Wanderhalbschuhe und Hikingschuhe: Du legst beim Trekking lange Strecken zurück und läufst dabei überwiegend auf befestigten Wegen? Dann sind auch Halbschuhe eine Option. Sie sind etwas leichter und schenken ein wenig mehr Freiheit, was gerade in wärmeren Regionen angenehm sein kann.

Winterstiefel: Der Himmel ist strahlend blau, die Luft unfassbar klar und frisch und der fluffig-weiße Schnee schluckt die Geräusche um Dich herum. Im Winter darf ein Winterstiefel nicht fehlen. Er ist besonders gefüttert, isoliert und gibt auch bei Glätte genügend Grip. Der Stiefel besitzt natürlich in jedem Fall eine Membran, um Dich beim Waten durch den Schnee trocken zu halten.

Trekkingsandalen: Bei großer Hitze freust Du Dich sicher über eine kühlende Brise – befreit von Socken und Schnürung. Für sommerliche Spaziergänge und Wanderungen haben wir eine große Auswahl Trekkingsandalen für Dich, die Dir einen sicheren Halt und hohen Tragekomfort versprechen. Anders als herkömmliche Sandalen haben Trekkingsandalen feste Riemen, die weder scheuern noch verrutschen.

Sneaker Adé – Wieso Dein Fuß einen Outdoor Schuh verdient!
  • An einem Tag, an dem man viel zu Fuß unterwegs ist, tragen die Füße bei einer 70 kg schweren Person ein Gewicht von 2.520 Tonnen. Das entspricht in etwa 4 ICE-Zügen!
  • Beim normalen Gehen wirkt das 4,5-fache Deines Körpergewichts auf den Hinterfuß ein.
  • Wir verbringen etwa 8,5 Stunden am Tag in Schuhen.
  • Wir verbringen zwischen 25 und 57 Prozent unseres Lebens auf unseren Füßen.
Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.