Kauf auf
Rechnung
Versand innerhalb
Deutschlands gratis ab 35€

Fotorucksack

Fotorucksack

Fotografieren ist Deine Leidenschaft? Dann besitzt Du mit Sicherheit wertvolle Kameraausrüstung. Damit diese auch unterwegs immer bestens geschützt bleibt, lohnt es sich, in einen hochwertigen Fotorucksack zu investieren. Dieser punktet mit einer intelligenten Fächeraufteilung, gepolsterten Bereichen und robusten Materialien.

Kaufberatung weiterlesen
Geschlecht
Größe in l
-
Hersteller
Farbe
Preis in €
-
Gewicht in g
-
Nachhaltigkeit

Kaufberatung Fotorucksack

Wozu ein spezieller Fotorucksack?

Dein Rücken und die Kamera samt Zubehör sollen unversehrt bleiben – das sind die Hauptaufgaben eines Fotorucksacks. Aber tut es dafür nicht ein gewöhnlicher Wanderrucksack auch? Hochwertige Rucksäcke für Wander- und Trekkingtouren überzeugen natürlich ebenso mit einem angenehmen Tragekomfort. Jedoch fehlen diesen Rucksäcken einige Merkmale, die Hobby- und Profi-Fotografen für den sicheren Transport ihres Equipments benötigen.

Auf diese Merkmale solltest Du bei einem hochwertigen Kamerarucksack achten:

  • Optimaler Tragekomfort: Gepolsterte und verstellbare Schulterriemen und Hüftgurte bewähren sich vor allem dann, wenn Du größere und schwerere Ausrüstung mitnehmen möchtest. Die Last sitzt dabei nicht nur auf den Schultern, sondern wird durch den Hüftgurt abgefangen und so ideal verteilt. Eine atmungsaktive Polsterung am Rücken unterstützt dabei den hohen Tragekomfort und kann übermäßiges Schwitzen verhindern.
  • Variable Inneneinteilung: DSLR-Fotokamera (Spiegelreflexkamera), Objektive und Zubehör bekommen im Fotorucksack am besten ein eigenes Fach. Viele Modelle sind deshalb mit gepolsterten Trennwänden ausgestattet, die die sensible Ausrüstung umhüllen und ein Verrutschen verhindern. Meistens sind die Trennwände mit Klettverschlüssen versehen und können flexibel und beliebig an den eigenen Bedarf und die Größe der Kamera und der sonstigen Foto-Ausrüstung angepasst werden. Einige Fotorucksäcke bieten zusätzlich ein Tablet-Fach für Notebook oder Laptop.
  • Schneller Zugriff: Die besten Fotomomente warten leider nicht auf Dich. In diesem Fall lohnt sich ein einfaches Handling des Rucksacks. Die Reißverschlüsse sollten simpel zu bedienen sein und sich so weit öffnen lassen, dass Du bequem und schnell auf Deine Kamera und die Objektive zugreifen kannst. Im Idealfall ist das alles auch mit nur einer Hand möglich.
  • Außenfächer und Stativhalterung: Besitzt der Rucksack eine elastische Außentasche und einen Befestigungsriemen, eignet sich diese Ausstattung ideal zum Transportieren des Stativs. Auch Trinkflasche und Proviant werden am besten in einem Außenfach oder im Deckelfach transportiert - und schon bist Du bereit für den Outdoor-Einsatz.
  • Wetterschutz: Die meisten Fotorucksäcke bestehen aus stark wasserabweisendem Material und bieten Schutz vor Spritzwasser und leichtem Nieselregen. Bei Starkregen ist es empfehlenswert, eine wasserdichte Hülle über den Rucksack zu ziehen, damit Deine Fotoausrüstung garantiert im Trockenen bleibt.

Kamerarucksack oder Tasche?

Klein, kompakt, schneller Zugriff – das sind die Vorteile einer Kameratasche. Deine Fotoausrüstung ist in einer speziellen Tasche genauso gut aufgehoben wie in einem Rucksack. Schließlich bietet auch diese eine kluge Fächeraufteilung mit gepolsterten Einsätzen und besteht aus wetterfestem Material, um die sensible Technik im Inneren zu schützen. Doch in drei Punkten hat der Kamerarucksack klar die Nase vorn:

  • Rückenschonender Transport: Selbst wenn Du mal nur mit wenig Kameraausrüstung zum Fotografieren losdüst, hast Du bei einer Tasche immer das Problem, dass sich das Gewicht einseitig an den Körper hängt. Rückenfreundlicher ist hier ein Kamerarucksack. Das Gewicht verteilt sich gleichmäßig auf Schultern und Rücken und Du bist in der Lage, auch mal schwerere Ausrüstung mühelos und bequem zu tragen.
  • Mehr Platzangebot: Kamerataschen sind in unterschiedlichen Größen verfügbar, jedoch können sie nie so viel Stauraum bieten wie ein Rucksack. Wenn Du neben Kamera und Objektiv auch noch weitere Ausstattung benötigst, kannst Du in einem größeren Fotorucksack alles bequem unterbringen. Viele Kamerarucksäcke bieten ein separates Fach für Kleidung und Outdoor-Equipment.
  • Über Stock und Stein: Auf Fotoreisen oder wenn Du die herrliche Berglandschaft einfangen willst, kann es schon mal sein, dass Du Dich durch holpriges oder unwegsames Gelände bewegen musst, bis der absolute Schnappschuss gelingt. Im Outdoor-Fotorucksack auf dem Rücken ist Deine DSLR-Fotokamera besser geschützt und Du behältst auch in wackeligen Situationen das Gleichgewicht und hast beide Hände frei.
Unterwegs