16356 Bewertungen
www.unterwegs.biz 4.85 5 16356
Kauf auf
Rechnung
Versand innerhalb
Deutschlands gratis ab 35€
  • Merkzettel
    0
  • Warenkorb
    0 0,00

Axt, Beil, Säge

Hältst Du Dich mehr draußen als drinnen auf, weißt Du längst, dass Outdoor-Messer zur unverzichtbaren Ausrüstung gehören. In manchen Situationen stößt das Messer während Deiner Trekking-Tour dann aber doch an seine Grenzen. Stehen Feuerholz beschaffen, Äste abhacken oder Pfosten schnitzen auf Deinem Plan, solltest Du zur Axt greifen. Kleine Beile eignen sich für Allround-Tätigkeiten unterwegs, größere Fälläxte sind für Forstarbeiten gedacht.

Kaufberatung weiterlesen
Hersteller
Preis in €
-
Gewicht in g
-
Nachhaltigkeit

Kaufberatung Axt, Beil, Säge

Hier findest Du eine Übersicht, welche Äxte oder Beile sich für welche Tätigkeit eignen.

Kleine Axt oder Beil für Outdoor- und Survival-Abenteuer

Die kleine Ausgabe der klassischen Axt misst rund 25 bis 35 cm und ist aufgrund der handlichen Maße das ideale Werkzeug für Outdoor-Abenteurer, die sich selbst um ihr Brennholz kümmern. Das Beil eignet sich zum Fällen von kleinen Bäumen, zum Entasten und zum Spalten von Anzündholz. Beim Survival-Trip wird es zum wichtigen Instrument zum Bau von Unterkünften. Pfosten können mit der kleinen Outdoor-Axt gut zugespitzt, längere Äste mit einem Schlag auf die notwendige Länge gekürzt werden. Die kurze Axt kann einhändig oder natürlich auch mit zwei Händen benutzt werden. Mit einem Gewicht von etwa 500 g ist das Beil ein Leichtgewicht im Trekkingrucksack, das saubere Ergebnisse verspricht.

Baum fällt mit der Fällaxt

Wie der Name verrät ist die Fällaxt (oder Forstaxt) dazu da, um Bäume zu fällen. Mit horizontalen Schlägen arbeitest Du Dich mit der Fällaxt durch den Baumstamm. Forstäxte sind schärfer als Spaltäxte oder Beile. Sie sind optimal, wenn Du einzelne und kleinere Bäume fällen willst und gelten im Vergleich zur Motorsäge als lärm- und risikoärmere Alternative.

Mit der Spaltaxt zum gemütlichen Kaminfeuer

Mit der Spaltaxt bekommst Du Dein Brennholz am schnellsten klein. Sie besitzt einen eher kleinen Schneidewinkel und somit eine weniger scharfe Schneide. Die Besonderheit bei der Spaltaxt zeigt sich allerdings am Axtkopf aus Stahl. Dieser ist etwas breiter und ermöglicht eine höhere Spaltkraft. So gelingt oft bereits mit einem einzigen Schlag einer großen Spaltaxt das Zerteilen in kamingerechte Stücke.

Ideal spalten lässt sich das Feuerholz auch mit einem Spalthammer. Dieser zeichnet sich durch einen größeren und schwereren Kopf aus.

Unterwegs