schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE

Kinderhandschuhe

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

19,95 €27,95 € ★★★★★

24,95 €37,95 € ★★★★★

34,95 € ★★★★★

34,95 €

29,95 € ★★★★★

34,95 € ★★★★★

24,95 €

24,95 €

39,95 € ★★★★★

19,95 € ★★★★★

39,95 €

24,95 €

19,95 €

9,95 €14,95 € ★★★★★

16,95 €24,95 €

Zuletzt angesehene Artikel

Kinderhandschuhe: Schneespaß mit warmen Händen 

Die ersten Schneeflocken tanzen am Himmel und schon sind die Kinder drinnen nicht mehr zu halten. Mit Bob, Schlitten, Skiern oder Karottennase geht es ab in die frische Luft zum winterlichen Schneespaß. Kriecht die Kälte in die Kinderhände, ist es mit Spiel und Spaß aber schnell vorbei. Mit geeigneten Kinderhandschuhen kannst Du Tränen und schmerzhaften Eisfingern an kalten Tagen entgegenwirken.

Was ist besser: Fausthandschuhe oder Fingerhandschuhe?

Wenn Du wissen willst, ob Fausthandschuhe oder Fingerhandschuhe für Dein Kind besser sind, solltest Du Dir zwei Fragen stellen: Wie alt ist mein Kind? Wofür werden die Handschuhe hauptsächlich verwendet?

Fäustlinge lassen sich einfacher und rascher anziehen, da hier nur der Daumen richtig hineingesteckt werden muss. Das kann bei Kleinkindern ein großer Vorteil sein, denn es erspart eine nervenaufreibende Anziehprozedur. Zudem haben es die Finger in Fäustlingen kuschelig warm, da sie die Körperwärme besser einschließen, weil sie direkt aneinander liegen. So sind Fäustlinge meist noch etwas wärmer als Fingerhandschuhe.

Ist eine gute Beweglichkeit der Finger gefragt – etwa beim Ski fahren – dann sind Fingerhandschuhe empfehlenswert. Fingerhandschuhe erlauben zielgenaue Bewegungen und eine feinere Motorik als Fäustlinge. Wasserdichte und isolierende Materialien sorgen auch hier dafür, dass die Kinderhände schön warm bleiben. Das etwas mühsamere Anziehen lohnt sich also bestimmt.

Welches Material bei Kinderhandschuhen?

  • Leder: Handschuhe können komplett aus Leder bestehen oder sie besitzen Verstärkungen aus Leder. Dabei entstehen robuste Handwärmer mit wind- und wasserabweisender Funktion.
  • Kunstfaser: Polyester und Polyamid beherrschen die Kategorie der Handschuhe. Diese Kunstfasern gelten als atmungsaktiv, schnelltrocknend, strapazierfähig und pflegeleicht.
  • Wolle: Handschuhe aus Schurwolle stehen für gute Bewegungsfreiheit und ein angenehmes Handklima. Sie hemmen die Geruchsbildung und isolieren die Wärme auch noch im feuchten Zustand.
  • Fleece: Das kuschelige Fleece ist ein weiches Gewebe aus Polyester, das weich auf der Haut liegt. Fleecehandschuhe bestechen mit guter Finger-Beweglichkeit, hoher Atmungsaktivität und bester Wärmespeicherung.

Welche Eigenschaften sollten Kinderhandschuhe haben?

  • Wasserdichtigkeit
    Ist in die Handschuhe eine Membran eingearbeitet (z. B. Gore-Tex®) oder eine Beschichtung, dann bleibt der Handschuh auch noch trocken, wenn im Garten bereits eine komplette Schneeburg entstanden ist. Bei Handschuhen mit dieser speziellen Membran sind ebenso die Nähte wasserdicht verarbeitet, wodurch ein Eindringen von Feuchtigkeit an allen Stellen verhindert wird.
  • Winddichtigkeit 
    Selbst wenn die Handschuhe nicht direkt mit dem Schnee in Kontakt kommen, können die Finger rasch auskühlen. Schuld daran ist häufig der Wind, der sich besonders unangenehm bemerkbar macht, wenn es mit Skiern oder Rodel den Hang hinabgeht. Winddichte Handschuhe sperren kalte Luft aus und halten die kleinen Hände der Kids schön warm.
  • Hohe Atmungsaktivität
    Sind die Kinder viel in Bewegung oder ist es gerade mal nicht klirrend kalt, werden die Kleinen in den Handschuhen früher oder später schwitzen. Atmungsaktive Materialien leiten die im Inneren entstehende Feuchtigkeit nach außen ab und verhindern so das Auskühlen der Finger. 

So ermittelst Du die richtige Größe für Kinderhandschuhe

Damit die optimale Bewegungsfreiheit erhalten bleibt, darf der Kinderhandschuh weder zu groß noch zu klein sein. Die geeignete Handschuhgröße für Dein Kind kannst Du ganz simpel ermitteln, indem Du den Handumfang misst: Lege ein Maßband um die Handmitte unterhalb der Fingergrundgelenke und oberhalb des Daumenansatzes. Mit dem ermittelten Handumfang kannst Du nun die richtige Größe in unserer Größentabelle des jeweiligen Artikels ablesen.

Zusätzliche Ausstattung hochwertiger Kinderhandschuhe für Mädchen und Jungen

Handschuhe mit langer Stulpe reichen weit über das Handgelenk hinaus. Sie sind ideal für kleinere Kinder, damit kein Schnee eindringen kann. Besonders praktisch sind dabei Modelle mit langen Reißverschlüssen, die das Anziehen enorm erleichtern. Zusätzliche Klettverschlüsse erlauben eine optimale Passform und helfen dabei, kalten Luftzug auszuschließen.

Schon wieder einen Handschuh verloren? Nie mehr wieder! Handgelenkschlaufen verhindern, dass sich die Handwärmer selbstständig machen. Die meisten Handschuhmodelle verfügen außerdem über Haken oder Druckknöpfe. Damit können sie miteinander verbunden werden, das erspart die mühevolle Suche nach dem zweiten Handschuh. Haken sind zudem nützlich, um das Paar Handschuhe gemeinsam an der Kleidung zu befestigen.

Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit an kalten und grauen Wintertagen im Straßenverkehr, etwa auf dem Weg zum Kindergarten, zur Schule oder zum nächsten Schneespaß.

Ist guter Grip erforderlich, etwa zum Halten von Skistöcken oder der Spielschaufel, solltest Du Dich nach Skihandschuhen umsehen, deren Innenflächen mit rutschfestem Material ausgestattet sind.

Nicht zuletzt bieten wir Dir in unserem Online-Shop eine Auswahl an attraktiven Designs in den Lieblingsfarben Deines Kindes. Denn stimmt die Optik, wird auch das Anziehen bald zum Kinderspiel. Passend dazu gibt es bei uns auch weitere Accessoires wie Mützen und Stirnbänder für einen vergnügten Tag im Winter.

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.