schließen
NONE

Outdoorjacken

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

239,95 €329,95 € ★★★★☆

199,95 €299,95 €

249,95 € ★★★★★

299,95 € ★★★★★

149,95 €199,95 €

359,95 € ★★★★★

339,95 €

289,95 € ★★★★★

279,95 € ★★★★★

259,95 €329,95 € ★★★★★

219,95 €399,95 €

189,95 €249,95 €

339,95 € ★★★★★

Zuletzt angesehene Artikel

Die Outdoorjacke ist der Mount Everest unter den Jacken. Sie ist von den Herstellern bis ins kleinste Detail ausgefeilt. Die Qualität muss höchsten Ansprüchen genügen, damit sie von uns den Titel „Outdoorjacke” erhält. Für den Spaziergang mit Hund braucht es keine High-End-Trekkingjacke, aber für Bergbesteigungen, Expeditionen oder Trekkingtouren sollten Sie zur Outdoorjacke greifen. Vor allem in Wetterextremen oder bei bewegungsintensiven Outdoor-Aktivitäten sind Trekkingjacke, Hardshelljacke und Co. unumgänglich.

Was ist eine Outdoorjacke?

Zunächst ist es wichtig, zu definieren, was Sie in unserer Kategorie „Outdoorjacke” erwartet. Alle Outdoorjacken erfüllen den Zweck, Sie vor Wind, Nässe und Temperatur zu schützen und zwar während Ihrer liebsten Outdoor-Aktivität. Trekking, Klettern, Bikepacking, Bergsteigen - die Outdoorjacke ist die passende Hülle, die Sie bei Ihren sportlichen Aktivitäten in der Natur schützt und einen tollen Tragekomfort liefert – im Sommer wie im Winter. Dazu muss die Outdoorjacke Funktionen und eine gewisse Ausstattung mitbringen. Diese variieren bei den Jacken je nach Verwendungszweck.

Outdoorjacken: Varianten & Eigenschaften

Die Fahrradjacke: Besonders atmungsaktiv

Eine Fahrradjacke besitzt am Rücken einen längeren Schnitt. Eine Kapuze ist nicht immer ein Must-have, falls Sie als Radler keine Sichteinschränkung riskieren wollen und daher mit einem hohen Kragen in Verbindung mit einem Fahrradhelm besser beraten sind. Damit Sie unterwegs nicht auskühlen, ist das Thema Kälteschutz enorm wichtig. Winddichtes Material, eine Windschutzleiste und individuell verstellbare Ärmelbündchen verhindern, dass kühle Luft unter die Jacke kriecht. Gleichzeitig sollen Sie natürlich auch dazu in der Lage sein, für die nötige Belüftung zu sorgen, damit Sie beim nächsten Anstieg nicht im eigenen Saft schmoren. Hier kommen zusätzliche Unterarmreißverschlüsse und Zwei-Wege-Reißverschlüsse ins Spiel, die den Klimakomfort verbessern.

Die Kletterjacke: Robust und mit maximaler Bewegungsfreiheit

Eine Kletterjacke kann ganz individuell daherkommen. Entscheidend ist hier, in welchen Höhenlagen mit der Jacke geklettert wird. Eine Kletterjacke besitzt eine hohe Atmungsaktivität und kommt gut mit schlechtem Wetter zurecht. Zudem hat sie vorgeformte Ärmel, eine optimierte Passform und einen elastischen Materialmix, was Ihnen maximale Bewegungsfreiheit verspricht. An Schultern, Hüften, Ellenbogen und Unterarmen finden Sie Materialverstärkungen, wodurch sich die Langlebigkeit der Jacke verstärkt. Eine dreidimensional einstellbare, helmtaugliche Kapuze schützt optimal bei ungemütlichen Wetterlagen. Die Taschen sind versetzt, sodass Sie sie mit angelegtem Klettergurt erreichen können.

Die Hardshelljacke: Wasserdichte Jacken aus Hardshell

Eine Hardshelljacke mit Kapuze ist absolut wasserdicht. Die Nähte sind verschweißt und das Material weist eine dauerhaft wasserdichte Membran (z. B. Gore-Tex®) auf. Solche Hardshelljacken machen sich besonders gut im Dauerregen. Die Kombination aus intensiver Bewegung und Dauerregen verlangt einer Jacke alles ab – nur eine robuste Hardshelljacke kann hier bestehen. Das atmungsaktive Material trotzt den Witterungsbedingungen und sichert Ihnen gleichzeitig ein angenehmes Körperklima.

Die Trekkingjacke: Leichte Funktionsjacke mit Trekkingrucksack kombinierbar

Eine leichte Trekkingjacke schützt Sie in erster Linie vor Wind und kalten Temperaturen. Eine gute Trekkingjacke ist leichter und atmungsaktiver als die wasserdichte Hardshelljacke und ist darauf ausgelegt, dass Sie einen schweren Rucksack auf den Schultern tragen. Das Material ist äußerst robust und trägt sich auch bei enormer Reibung nicht ab. Zudem finden Sie hier keine Nähte an den Schulter, damit beim Trekking nichts scheuert oder drückt. Zahlreiche Taschen bieten Platz für Kompass, Taschentücher oder Wanderkarte, damit alles schnell griffbereit ist. Die Taschen sind teilweise versetzt, sodass Sie auch beim Tragen eines Brust- und Hüftgurts herankommen.

Die Skijacke: Erweiterte Hardshelljacke für den Wintersport-Einsatz

Eine Skijacke ist gleichzeitig auch eine Hardshelljacke, da sie absolut wasserdicht daherkommt. Nicht nur das Material ist wasserdicht auch die Nähte sind verschweißt. Obendrein besitzt sie zusätzliche Features, welche die Hardshelljacke ergänzt. Beispielsweise findet sich hier ein oft herausnehmbarer Skifang, damit sich von unten kein Schnee unter die Jacke schiebt. Dadurch ist die Skijacke für intensive, lange Touren geeignet. Wasserdichte Unterarmreißverschlüsse sichern einen hohen Tragekomfort, auch wenn es mal schweißtreibend zugeht. Eine alpine Ski-Kapuze und eine Ärmeltasche für den Skipass runden die Jacke ab. Die hochwertigen Modelle besitzen weiterhin ein spezielles Bergungssystem, welches der Bergrettung im Lawinenfall ein Signal überträgt, damit Sie schneller gefunden werden.

Sie sehen, es gibt einiges, was eine Outdoorjacke oder Funktionsjacke je nach Verwendungszweck für Sie tun kann. Natürlich gibt es auch Hybridformen und Kombinationen der jeweiligen Vorteile! So ist eine Fahrradjacke oft eine weiterentwickelte Form einer Hardshelljacke mit besonderen Features für Radfahrer.

Die Mischung macht's: Fleecejacken und Funktionsshirts

Die hochwertigen Outdoorjacken haben es ganz schön in sich. Dennoch verlieren sie viele ihrer herausragenden Eigenschaften und Vorteile, wenn Sie beim Outdoor-Sport die falsche Zwischenschicht drunter tragen. Die Funktionsweise Ihrer Outdoorjacke wird nämlich durch die Zwischenschicht beeinflusst. Die äußere Schicht mag höchste Atmungsaktivität garantieren, kann aber wenig für Sie tun, wenn die Zwischenschicht die Feuchtigkeit nicht nach außen transportiert. Eine atmungsaktive Fleecejacke in Kombination mit einem feuchtigkeitsregulierenden Shirt bringt Ihre Funktionsjacke auf Trab. Eine Fleecejacke kann übrigens zusätzlich für Wärme sorgen, weswegen einige Funktionsjacken eine 3-in-1 Funktion besitzen. Gehen Sie bei der Kleidungsschicht unter Ihrer Funktionsjacke also keine Kompromisse ein.

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.