schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE

Funktionswäsche

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

44,95 €74,95 € ★★★★★

49,95 € ★★★★★

69,95 € ★★★★★

159,95 € ★★★★★

39,95 € ★★★★★

99,95 € ★★★★★

ab 89,95 € ★★★★★

109,95 € ★★★★★

39,95 €89,95 € ★★★★★

79,95 € ★★★★★

99,95 € ★★★★★

59,95 €79,95 € ★★★★★

75,95 € ★★★★★

Zuletzt angesehene Artikel

Funktionsunterwäsche: Dein sportliches Erfolgserlebnis beginnt bei der ersten Schicht

Bereits die erste Kleidungsschicht kann darüber bestimmen, ob Dein Outdoor-Erlebnis zum Erfolg wird. Funktionswäsche wird direkt auf der Haut getragen und ist für sportliche Aktivitäten eine erstklassige Wahl. Sie hält Dich trocken und warm und unterstützt die volle Bewegungsfreiheit.

Wozu dient Funktionsunterwäsche?

Wasserdichte Hardshelljacke, wärmende Daunenjacke: Bei regnerischem oder kaltem Wetter scheinen sie die Stars in der Garderobe zu sein, schützen sie doch effektiv als robuste Außenschicht vor unangenehmen Einflüssen. Doch nur wer darunter die passenden Schichten trägt, wird in seiner Aktivität aufgehen. Die unscheinbare Funktionswäsche, die oft kaum ein anderer zu Gesicht bekommt, bildet die Grundlage für den wichtigen Feuchtigkeitstransport bei sportlicher Betätigung.

Naturgemäß beginnst Du bei Anstrengung zu schwitzen. Das ist ein gewollter Mechanismus des Körpers, damit er nicht überhitzt. Nun ist es wichtig, dass die Feuchtigkeit nach außen gelangt. Hier kommt die Funktionsunterwäsche ins Spiel: Sie ist enganliegend, damit der Schweiß rasch aufgenommen wird. Spezielles Kunstfasergewebe oder Merinowolle leitet die Feuchtigkeit dann weiter an die nächste Kleidungsschicht. Egal ob Du darüber Pullover, Hemd oder eine dünne Jacke aus Fleece trägst: diese Schicht sollte genauso atmungsaktiv sein. Kann die Feuchtigkeit entweichen, bleiben das trockene Tragegefühl und die Isolationswirkung bestehen.

Funktionswäsche aus Kunstfasern und Merinowolle

Kunstfaser und Schurwolle sind die beiden Hauptdarsteller, wenn es um hohe Atmungsaktivität und Wärmeleistung bei der Trekking-Unterwäsche geht. Baumwolle funktioniert höchstens als Mischgewebe und sorgt für mehr Griffigkeit und angenehmen Tragekomfort. Reine Baumwolle ist für leistungsfähige Funktionswäsche allerdings ungeeignet. Sie nimmt die Feuchtigkeit von der Haut zwar enorm schnell auf, gibt sie dann aber nicht mehr ab. Und eine nasse erste Schicht ist beim Sport sozusagen der „worst case”. Merinowolle und Synthetik-Material bieten hingegen viele Vorteile:

Funktionsunterwäsche aus Merinowolle

Die feinen und stark gekräuselten Fasern der Merinowolle schließen die Luft ein und ermöglichen eine sehr gute Wärmeleistung. Merinowolle kratzt nicht und wärmt sogar in nassem Zustand. Sie ist ein beliebtes Material für Skiunterwäsche und Thermounterwäsche, eignet sich aber auch für wärmere Temperaturen, da sie zudem eine kühlende Eigenschaft besitzt. Merinowolle riecht nicht – ideal für mehrtägiges Trekking – und verfügt über einen natürlichen UV-Schutz. Um die Strapazierfähigkeit und Dehnfähigkeit der Sport-Unterwäsche aus Merinowolle zu erhöhen, wird oft zusätzlich Kunstfasergewebe eingesetzt.

Funktionsunterwäsche aus Kunstfasern

Schweißableitend, schnelltrocknend, robust, leichtgewichtig, elastisch, pflegeleicht: Die Funktionswäsche aus Kunstfasermaterial bietet alles, was man sich von einer ersten Kleidungsschicht erwartet. Viele Unterhemden und Unterhosen bestehen zu 100 % aus Polyester, aber auch weitere Kunstfasern wie Polyamid, Polypropylen und das dehnfähige Elasthan mischen bei der Materialzusammensetzung mit. Der Nachteil gegenüber Merinowolle: die Geruchsbildung. Einige Hersteller wirken dieser Erscheinung allerdings mit der geruchsreduzierenden Silberionen-Technologie entgegen.

Funktionswäsche für Damen und Herren

Die Anatomie des weiblichen und männlichen Körpers ist beim Schnitt der Damen- und Herren-Shirts und Unterhosen berücksichtigt. Damen-Shirts haben einen taillierten Schnitt, damit das Unterhemd so nah wie möglich am Körper liegt. Damen-Sport-BHs mit Racerback erlauben uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und bieten mit einem breiten Unterbrustband guten Halt beim Sport und Wandern. Bei der Funktionswäsche für Herren fällt der Schnitt des Shirts breiter aus. Das Becken ist schmaler als bei den Damen, was bei der richtigen Unterhose natürlich einberechnet wird. Um die beste Passform zu gewähren, solltest Du Dich also auf jeden Fall für geschlechtsspezifische Damen oder Herren Funktionsunterwäsche entscheiden.

Wie soll Funktionsunterwäsche am Körper sitzen?

Die richtige Größe wählst Du, wenn das Funktionsshirt weder am Körper schlabbert, noch so eng sitzt, dass Du Dich wie hineingepresst fühlst oder Dir sogar die Luft zum Atmen genommen wird. Der Tragekomfort einer Funktionsunterhose ist mit dem von Leggings vergleichbar. Zu weite Kleidung kann den Schweiß nicht optimal von der Haut aufnehmen und an der Haut scheuern. Ist sie hingegen zu eng, kann das die Bewegungsfreiheit einschränken. Wichtig ist, dass Funktionsunterwäsche vor allem dort eng anliegt, wo am meisten Schweiß produziert wird. Das sind die Bereiche an den Schultern und Achseln, an der Brust sowie rund um die Leistengegend.

Welche Bekleidung fehlt noch für Deine Outdoor-Aktivität? In unserer Kategorie Funktionsunterwäsche bieten wir eine große Auswahl an langen Unterhosen, Merino-Funktionsshirts, Winter-Tights und Sport-BHs für warmen Tragekomfort beim Skifahren, Trekking oder für angenehme Nächte im Schlafsack.

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.