schließen
NONE

Daunenschlafsack

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

349,95 €489,95 €

299,95 €399,95 €

ab 619,95 €

ab 199,95 €

ab 279,95 € ★★★★★

139,95 €179,95 € ★★★★★

ab 279,95 € ★★★★★

ab 299,95 € ★★★★★

199,95 €339,95 €

ab 389,95 €

ab 299,95 €

ab 429,95 €

Zuletzt angesehene Artikel

Daunenschlafsack kaufen bei Unterwegs

Planen Sie eine Tour in kalte Gegenden beziehungsweise eine Tour im Winter bei Schnee, Eis und Kälte und suchen noch nach einem passenden Winterschlafsack? Dann empfiehlt sich definitiv einer mit Daunen als Füllung. Dieses natürliche Isolationsmaterial verfügt über eine hervorragende Wärmeleistung und sorgt somit in einer kalten Nacht nahe oder unter dem Gefrierpunkt für erholsames Schlafen. Ihr Körper wird also optimal warm gehalten und vor Erfrierungen geschützt. Dank seines exzellenten Wärme-Gewichtsverhältnisses eignet sich der Daunenschlafsack auch perfekt für Trekking, Bergsport, Expeditionen und andere Outdoor-Abenteuer, bei denen Sie auf Gewicht und Packmaß achten müssen. Auch beim Campen wird gerne zum Daunenschlafsack gegriffen, da dieser einen äußerst angenehmen Schlafkomfort bietet.

Im Unterwegs Outdoor Shop gibt es eine große Auswahl verschiedener Modelle von namhaften Herstellern für unterschiedliche Einsatzbereiche. Sind Sie noch nicht sicher, worauf Sie beim Kauf eines Winterschlafsacks achten sollten? Dann bleiben Sie dran und finden mit unseren folgenden Tipps das richtige Modell für Ihre Zwecke!

Daunenschlafsack versus Kunstfaserschlafsack

Das Geniale an einem Daunenschlafsack ist, dass er im Vergleich zu seiner herausragenden Isolationsfähigkeit ein sehr geringes Gewicht aufweist. Zusätzlich lässt er sich sehr gut komprimieren und brilliert somit mit einem kleinen Packmaß. Des Weiteren punktet der Daunenschlafsack mit einer besonders hohen Langlebigkeit, das heißt die Bauschkraft – und somit die Isolationsfähigkeit – bleibt sehr lange erhalten. Ein weiterer großer Vorteil von Daunenschlafsäcken ist deren hervorragendes Schlafklima. Dies ist der Eigenschaft der Daune, bis zu einem gewissen Grad Kondenswasser und Schweiß aufnehmen und nach außen leiten zu können, zu verdanken. Allerdings sind sie empfindlich gegenüber Nässe: Sie verklumpen im feuchten Zustand schnell und verlieren dann ihr Wärmerückhaltevermögen. Ein Winterschlafsack mit Daunenfüllung muss deshalb während der Tour immer gut gelüftet und getrocknet werden. Auch die Reinigung ist aus diesem Grund aufwendiger, jedoch kein Problem mit dem richtigen Waschmittel und ausreichend langer Trocknungszeit.

Im Gegensatz zu einem Daunenschlafsack ist ein Kunstfaserschlafsack sehr viel pflegeleichter. Zudem nimmt er kaum Feuchtigkeit auf und hat kurze Trocknungszeiten. Wird er trotzdem mal feucht, ist das kein Problem, da das Füllmaterial nicht verklumpt und kaum an Loft verliert. Ein Kunstfaserschlafsack wärmt also auch noch im feuchten Zustand. Sind Sie also in Regionen mit permanent hoher Luftfeuchtigkeit unterwegs, empfiehlt sich ein Kunstfaserschlafsack.

Wer aber nach dem bestmöglichen Wärme-Gewichtsverhältnis sucht, der kommt an einem Daunenschlafsack nicht vorbei.

Warum hält ein Winterschlafsack aus Daune so wunderbar warm?

Als feines Unterkleid unter dem eigentlichen Federkleid sind die Daunen dafür zuständig, die Körpertemperatur von Enten und Gänsen trotz Wasser und/oder kalten Umgebungstemperaturen zu halten. Daunen bestehen aus vielen, fein verästelten Filamenten, die eine dreidimensionale Struktur bilden. Diese Struktur ist das Geheimnis der enormen Isolationsfähigkeit der Daune: So kann viel Luft gebunden werden und es entstehen Luftpolster, die zur Bildung einer Isolationsschicht führen. Die Luft kann dank der Luftpolster nicht entweichen und somit wird die Wärme am Körper gehalten.

Und das ist noch nicht alles! Daunen sind außerdem extrem leicht: Eine einzelne Daune weist lediglich ein Gewicht von 1 bis 4 Milligramm auf. Trotzdem sind sie äußerst robust und kehren immer wieder in ihre Ursprungsform zurück. Für einen Winterschlafsack bringt das den enormen Vorteil mit sich, dass der Loft und damit die Isolationswirkung auch nach mehrmaligem Ein- und Auspacken und häufigem Komprimieren erhalten bleibt.

Was bedeuten Begriffe wie Bauschkraft (Fillpower/Loft), cuin und Füllmenge?

Bauschkraft oder auch Fillpower beziehungsweise Loft ist der wichtigste Wert der Daune. Er zeigt an wie gut sie sich nach einer Kompression wieder ausdehnt. Dies bestimmt wiederum die Isolationsfähigkeit der Daune. Ist die Bauschkraft hoch, bedeutet das, dass viel Luft in dem Isolationsmaterial (Daune) eingeschlossen ist. Somit sind also auch viele Luftpolster vorhanden, die in der Lage sind die Körperwärme zu halten. Die Maßeinheit für die Bauschkraft ist cuin, eine Kurzform der englischen Bezeichnung cubic inches , die übersetzt Kubikzoll heißt. Der cuin-Wert zeigt an, auf welches Volumen sich eine vorgegebene Menge Isolationsmaterial wieder ausdehnt, nachdem es in einem Messbehälter für 24 Stunden komprimiert wurde. Je höher der cuin-Wert, desto höher die Fillpower, desto höher die Isolationswirkung und desto höher die Qualität des Füllmaterials. Während ein einfacher Daunenschlafsack einen Wert von 450 cuin aufweist, haben gute Schlafsäcke 500 cuin und sehr hochwertige 650 cuin oder mehr. Natürlich spielt auch die Füllmenge eine wichtige Rolle bei der Wärmeleistung Ihres Schlafsacks: Je mehr Daunen sich in dem Schlafsack als Füllmaterial befinden, desto besser hält er warm. Ein Winterschlafsack hat somit einen höheres Füllgewicht als ein Sommerschlafsack. Zur Stabilisierung der Daunen im Schlafsack werden stets in geringem Maße Federn beigemischt, meistens im Verhältnis 90/10 (90 % Daunen, 10 % Federn). Die Federn wirken zusätzlich dem Verklumpen der Daunen entgegen und sorgen dafür, dass der Schlafsack eine angenehm feste und kompakte Form hat.

Welche Form sollte der Schlafsack haben?

Die Form des Winterschlafsacks hängt vom Einsatzzweck ab. Der klassische Mumienschlafsack hat den Vorteil, dass er der Körperform sehr gut angepasst ist und somit Lufträume verringert. Das sorgt wiederum für eine gute Konservierung der Wärme. Zudem minimiert der kompakte Schnitt Eigengewicht und Packmaß des Schlafsacks. Die Mumienform bietet sich also vor allem für Touren im Winter an.

Der Deckenschlafsack ist perfekt für den Campingurlaub, den Besuch bei Freunden beziehungsweise bei sommerlichen Outdoor-Unternehmungen, bei denen nicht so stark auf Gewicht und Volumen geachtet werden muss. Denn Daunenschlafsäcke in Deckenform haben meist eine etwas höheres Gewicht und Packmaß. Besonders praktisch an Deckenschlafsäcken ist, dass sie dank ihrer rechteckigen Form sowohl geschlossen als auch geöffnet als Decke genutzt werden können, wobei sie sich durch Reißverschlüsse an beiden Seiten komplett öffnen lassen.

Der eiförmige Schlafsack ist eine Mischung aus Mumien- und Deckenschlafsack. Somit ist er für diverse Zwecke einsetzbar und sehr flexibel. Der Vorteil ist eine gute Wärmeleistung, ein relativ geringes Gewicht, ein kleines Packmaß und gleichzeitig ein wenig mehr Platz für Arme und Beine.

Weitere Informationen zum Thema Schlafsack und Tipps für die richtige Pflege finden Sie in unserer Produktberatung "Welcher Schlafsack passt zu mir und meiner Reise?"

 

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.