schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE

Hängematten

Zuletzt angesehene Artikel

Hängematten sind vielseitig und super bequem: Was gibt es Schöneres, als entspannt schaukelnd in der Hängematte zu liegen und das Leben zu genießen?

Sicherlich, beim Camping oder im heimischen Garten in der Hängematte relaxen ist etwas Feines, aber tatsächlich gibt es noch viele weitere Situationen, in denen eine Hängematte praktisch ist: Auch die Kids freuen sich über eine Hängematte in ihrem Kinderzimmer und so ein Hängestuhl im Wohnzimmer ist Hingucker und Wohlfühlort zugleich. Bei Outdoor-Fans dienen sie aber auch gerne mal als praktischer Schlafplatz auf unebenem, nassem und steilem Gelände - eben dann, wenn der Aufbau eines Zeltes nicht möglich ist.

Vorteile als Nachtlager/Schlafplatz:

  • Du schläfst nicht direkt auf dem Boden: Um bodenlebende, krabbelnde Tiere und kriechende Kälte aus dem Boden brauchst Du Dir weniger Gedanken machen.
  • Du hast Deinen luftigen Schattenplatz immer dabei: Für die kleine Pause zwischendurch oder in heißen Sommernächten freust Du Dich über einen luftigen Ruheplatz.
  • Du hast Dein Nachtlager blitzschnell aufgebaut: Hängematten sind unkompliziert und schnell aufgespannt - so ist Dein Schlafplatz ruckzuck fertig.
  • Du bist leicht unterwegs: Eine Hängematte ist leichter und kompakter als ein Zelt.
  • Du bist flexibler in der Wahl des Schlafplatzes: Hängematten lassen sich auch auf nassem, unebenem oder steilem Gelände einsetzen.
  • Du genießt die Natur noch intensiver: Unter freiem Himmel schlafen ist ein besonderes Erlebnis - das 1-Millionen-Sterne-Hotel!

Worauf solltest Du beim Hängematten-Kauf achten?

Da die Outdoor-Hängematte mit Deinem gesamten Gewicht belastet und auch noch zusätzlich beansprucht wird (zum Beispiel durch die natürliche Bewegung beim Schlafen) solltest Du neben der sorgfältigen Aufhängung vor allem auf Qualität achten: Eine gute Verarbeitung, hochwertige Vernähung und strapazierfähige Materialien sind wichtig, damit Du lange Freude an Deiner Outdoor-Hängematte hast.

Jede Matte hat ein Maximalgewicht. Neben Deinem Körpergewicht spielen dabei unter Umständen auch weitere Punkte mit hinein. Zum Beispiel ob die Hängematte alleine oder zu zweit genutzt wird und ob Du Dein Gepäck oder den Schlafsack mit in der Hängematte unterbringen möchtest. Wichtig ist zudem die richtige Größe: Sowohl die Länge als auch die Breite ist entscheidend für komfortables Liegen - jeweils abhängig von der Nutzung (dem jeweiligen Einsatzzweck) und Deiner Körpergröße. Da die Hängematte durchhängt, solltest Du Dich für ein Modell entscheiden, das mindestens 50 cm länger ist als Dein Körper.

Wenn Du Deine Outdoor-Hängematte als Ultra-Light Trekker unterwegs nutzen möchtest, kommt es natürlich zudem auf ein geringes Gewicht und kleines Packmaß an, damit Du nicht unnötig viel im Rucksack mit Dir herumtragen musst.

Das Aufhängen der Hängematte

Vor dem Entspannen kommt das Aufhängen der Hängematte. Ein Tipp vorweg: Um bequem in einer Hängematte liegen zu können, muss eine Hängematte ordentlich "durchhängen" - das gilt zumindest für Tuchhängematten und Netzhängematten. Diese brauchen somit eine größere Aufhängehöhe als Stabhängematten, die wegen des Stabes durchgehend gespannt sind.

Im Regelfall wird die Hängematte mit Hilfe von Seilen mit Karabinern zwischen zwei Bäumen gespannt. Aber auch spezielle Schlitzseile oder ein Hängemattengestell können als Aufhängung dienen. Gestelle eignen sich jedoch nur für den heimischen Gebrauch, auf Touren sind sie natürlich keine Option.

Die Hängematte wird an zwei seitlichen, gleich hohen Aufhängepunkten befestigt. Die Mitte der Hängematte sollte ungefähr Deiner Hüfthöhe entsprechen. Der benötigte Abstand zwischen den beiden Aufhängepunkten und die ungefähre Aufhängehöhe lässt sich nach folgender Faustregel berechnen:

ungefähre Aufhängehöhe = ca. die Hälfte des Aufhängeabstands

Achte bei der Befestigung darauf, dass Du die Seile gut verknotest, damit die Hängematte sicher hängt. Baumschonende Bänder und spezielle Aufhängesysteme (auch "Hammock Suspension Kit" oder "T-Strap" genannt) bieten sicheren Halt für Deine Outdoor-Hängematte und schützen zugleich die Rinde der Bäume vor Beschädigung.

Es sind außerdem spezielle Schlitzseile ("Slit Lines") erhältlich, diese eignen sich perfekt zum Aufhängen: Das Seilende wird ganz einfach durch einen der Schlitze des Seils gezogen und mit einem Achterknoten gesichert. So ist das Lösen der Knoten beim Abbau einfach möglich.

Ein wichtiger Hinweis: Auch wenn es den Kindern großen Spaß bereitet: Hängematten sind kein Kinderspielzeug. Kinder sollten somit aus Sicherheitsgründen niemals unbeaufsichtigt in einer Hängematte liegen.

Hängematten für diverse Einsatzzwecke

Hängematten gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Grob lassen sie sich in Tuchhängematten und Netzhängematten unterteilen. Bei Unterwegs findest Du eine große Auswahl für jeden Geschmack und jeden Einsatzzweck. Neben der traditionellen Hängematte gibt es auch diverse Sonderformen und Modelle.

Tuchhängematten
Die klassische Hängematte, wie sie in Mittel- und Südamerika zu finden ist. Tuchhängematten werden meistens aus Baumwolle oder Baumwollmischgewebe gefertigt, aber auch Synthetik kommt bei einigen Modellen zum Einsatz.

Netzhängematten
Netzhängematten sind aus einem geknüpften Netz gefertigt. Dadurch sind sie extrem leicht und sehr luftig, denn die Luft kann gut zirkulieren.

Duo-Hängematten/Extragroße Hängematten
Extra breit, extra lang - und extra komfortabel: Extra große Hängematten kannst Du entweder als großzügige Deluxe-Hängematte für eine Person nutzen (praktisch, wenn Du die Hängematte mit Kissen und Schlafsack nutzt!) - oder aber als gemütliche Doppel-Hängematte für zwei Personen.

Stabhängematten
Ein eingearbeiteter Spreizstab an beiden Enden der Matte sorgt dafür, dass die Liegefläche offen gehalten wird. Das erleichtert das Einsteigen und beim Liegen biegen sich die Seiten nicht hoch. Im Gegensatz zu klassischen Hängematten, werden Stabhängematten straff aufgehängt.

Hängematte mit integriertem Fliegennetz
Eine Besonderheit stellen Hängematten für den Outdoor-Bedarf dar: Diese Outdoor-Hängematten sind mit einem integrierten Fliegennetz/Moskitonetz ausgestattet und schützen so vor Insektenstichen - auf Outdoor-Trips in Moskito-Gebieten unabdingbar, aber auch in feuchten, warmen Sommernächten eine echte Wohltat!

Reise-Hängematten:
Reisehängematten sind ultraleicht und besonders robust - und lassen sich oftmals mit einem Tarp oder mit einem Moskitonetz ergänzen. So schläfst Du entspannt, denn Du bist gut geschützt vor Insekten und Regen.

Hängesessel oder Hängestuhl
Der Hängesessel oder Hängestuhl wird an der Decke oder einem Balken befestigt. Er wird gerne für Kinder genutzt, kommt aber auch als Ersatz für Gartenmöbel zum Einsatz und auf dem Balkon ist der Hängesitz ebenfalls eine praktische Sache, da er sehr platzsparend ist.

Zubehör für Hängematten

Neben diversen Aufhänge-Sets ist auch weiteres praktisches Zubehör für Deine Outdoor-Hängematte erhältlich. Federn sorgen für noch entspannteres, sanfteres Schaukeln, Seilwirbel schützen die Aufhängung eines Hängesessels gegen zu heftiges Eindrehen. Spezielle Matratzen für die Hängematte werden in die Hängematten eingeschoben oder unten angebracht. Sie dienen quasi als Isomatte: Sie erhöhen den Liegekomfort und bringen zudem ein paar Grad zusätzliche Wärme durch die Isolierung von unten.

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.