schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE
Winterbiwak am Edersee (Autor: Ulrich Münten)
1 2

Winterbiwak am Urwaldsteig im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Rund um den Edersee führt der Urwaldsteig über verschlungene Pfade zu unver-gesslichen Naturerlebnissen. Letzte echte Urwaldreste und schöne Ausblicke auf die einzigartige Wald- und Seenlandschaft der Region Edersee sind zu bewundern. Bizarre Baumgestalten entführen in eine mythisch-märchenhaft anmutende Welt. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee in Nordhessen wurde übrigens 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.

Märchenwald
Unser Plan war, den Urwaldsteig mit seinen 70 Km und 3500 Höhenmetern in 4 Etappen zu begehen. Trittsicherheit, festes Schuhwerk und eine gute Kondition sind dazu erforderlich. Also haben wir die 18 Kilo schweren Rucksäcke mit Isoliermatten, Winterschlafsäcken, warmer Bekleidung, Essbarem und Getränken gepackt.

Gegen Mittag erreichen wir das Infozentrum in Waldeck.
Essen, Wasserflaschen auffüllen, PKW parken, Rucksack schultern, ein Blick auf die Karte und schon sind wir unterwegs. Den Steig finden wir schnell, er ist gut markiert. Den ersten Ausgangspunkt Kanzel bei Hemfurth erreichen wir in 45 Minuten, wir sind warm-gelaufen.

Beim Weiterwandern verpassen wir im Gespräch vertieft einen Abzweig. So gehen wir die letzte halbe Stunde unserer heutigen Etappe durch die sternenklare Nacht mit Stirnlampe zum ersten Biwakplatz. In der Schutzhütte am Sauermilchplatz bei Bringhausen am Daudenberg richten wir uns spartanisch ein. Als wir die Wanderschuhe ausgezogen und uns eine warme Mahlzeit gekocht hatten, krochen wir in unsere Winterschlafsäcke. Die Nachtemperatur beträgt minus 5 Grad. Sturmhauben und lange Wollunterwäsche bewähren sich. Neugierige Wildschweine oder Waschbären stören unsere erste Nacht nicht.

Der erste Morgen ist kalt und klar. Wir machen uns bereit für die erste Ganz-tagsetappe, anziehen, packen Tee kochen, etwas essen, ein paar Fotos schießen.
Nationalpark Kellerwald-Edersee
Das alles dauert seine Zeit. Wir ziehen immer wieder mal die Handschuhe über, die Temperatur ist deutlich unter 0 Grad. Gegen 9:00 Uhr sind wir wieder unterwegs, ein Habicht kreist über uns, wir trinken regelmäßig, kochen in den Pausen Tee oder Kaffee. Die Ausblicke sind wunderschön. Gegen Mittag besorgen wir Wassernachschub am Campingplatz Asel-Süd.
1 2
Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.