schließen
NONE
Kambodscha (Autor: Artis Lehn)
1 2

Kambodscha mit dem Tuk-Tuk

Eigentlich hatten wir nicht vor, uns lange in Kambodscha aufzuhalten. Phnom Penh, Siem Reap und Sihanoukville, das, was halt alle so machen. Aber dann kam uns da so eine verrückte Idee, die unseren Aufenthalt bis auf den letzten Tag unseres Visas, unvergesslich gemacht hat. Wie wäre es, wenn wir Kambodscha auf eigene Faust, mit eigenem Vehikel bereisen könnten? Nicht ständig nur aus dem Busfenster gucken, sondern selbst abseits von allen Touristen-Pfaden unterwegs sein. Schauen, wie das Leben hier auf dem Land abläuft. Dieser Gedanke ließ uns nicht los und so arrangierten wir ein Treffen mit Mr. Pow in Phnom Penh. Aufgeregt saßen wir im Bus und fuhren für dieses Treffen noch einmal quer durch's Land. Unsere Ausreise nach Laos musste noch ein wenig warten.

Unser Tuk Tuk

Noch am selben Abend hielten wir einen handgeschriebenen Vertrag in den Händen: Fahrzeug immer auf einem bewachten Hof abschließen und damit umgehen, als sei es Dein Eigenes, denn das Gefährt ist Mr. Pow's Ein und Alles! Damit verdient er seinen Lebensunterhalt und finanziert das Studium seiner Tochter. Okay, wir waren uns der Verantwortung bewusst! Fahrzeugübergabe am nächsten Morgen um 9:00 Uhr! Die Reiseführer haben wir getrost in's Minenfeld geschmissen und uns dafür eine vernünftige Straßenkarte besorgt


Auf der Straße

Ausgeschlafen und nach einem frischen Café, fanden noch die letzten Einweisungen statt: Immer beide Füße auf dem Fahrzeug lassen! Alle 10-20 km anhalten, um den Motor kühlen zu lassen! Immer auf die Spiegel achten! Helm aufsetzen nicht vergessen! Auf den übrigen Verkehr achten! Spaß haben! Nach ein paar Proberunden und bestandener Fahrprüfung ging es los - das Abenteuer konnte beginnen! Noch schnell Sonnencreme aufgetragen und die Sonnenbrille aufgesetzt, und dann rollte das Tuk-Tuk langsam auf die dicht befahrene Straße. Bitte was, ein Tuk-Tuk? Ja, richtig gelesen! Artis wagte es, dieses seltsame Gefährt zu fahren und Renate traute sich sogar, hinten aufzusteigen, den ganzen Tag lang, wie eine Königin zu winken und "Hello" zu rufen!


Mitfahrgelegenheit
1 2
Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.