schließen ❎

Leider gab es zu deiner Suche nach keinen Treffer.

Probiere es doch mal so:

  • Überprüfe die Schreibweise
  • Probiere ein Synonym
  • Gib weniger Suchbegriffe ein
  • Suche nach der Marke
  • Verwende einen allgemeineren Begriff

Oder frag uns direkt!

  • Kontakt per Mail
  • Telefon: 04421-500380

Hersteller

Kategorien

Artikel

schließen
NONE

Damen Bergschuhe Bergstiefel

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

189,95 €239,95 € ★★★★★

189,95 €239,95 € ★★★★★

269,95 € ★★★★★

229,95 € ★★★★★

279,95 € ★★★★★

199,95 € ★★★★★

289,95 €

ab 279,95 € ★★★★★

289,95 € ★★★★★

ab 359,95 €

169,95 €199,95 € ★★★★★

Zuletzt angesehene Artikel

Bergstiefel: Sicher und trittfest in alpinem Gelände

Hoch hinaus und steil nach oben: Bei Wanderungen im Gebirge und beim Bergsteigen gehören robuste Bergstiefel zur unverzichtbaren Ausrüstung. Der hohe Schaft gibt dem Fuß guten Halt, das griffige Profil und die rutschfeste Sohle bringen Dich scheinbar mühelos über feuchte Wiesen, Geröll, Eis oder glatte Steinflächen. Nur wer am Berg hochwertige Bergschuhe trägt, wird große Freude an der anspruchsvollen Aktivität finden und kann eventuellen Gefahrensituationen aufgrund unzureichenden Schuhwerks vorbeugen.

Warum sind Bergstiefel sinnvoll?

Ist es nicht viel bequemer, in niedrigen Trekkingschuhen zu wandern? Schließlich versprechen sie einen leichten und luftigen Tragekomfort. Tatsächlich sind Outdoor-Halbschuhe allerdings nur für einfache bis mittlere Wanderungen empfehlenswert.

Je länger eine Tour dauert, je anspruchsvoller sie ist und je mehr Gepäck Du dabei hast, desto eher ermüden die Muskeln im Fuß. Mit einem festen Wanderschuh, der über die Knöchel reicht, erfährt die Fußmuskulatur eine Entlastung: Der Fuß bleibt stabil und die Gefahr des Umknickens wird vermindert. Auch die schnell wechselnden Wetterbedingungen stecken Wanderer und Bergsteiger in Bergschuhen besser weg: Ist es kalt oder fängt es zu regnen an, freut man sich über die erhöhte Isolationsfähigkeit von Bergstiefeln.

Welcher Bergschuh für welche Tour?

Bergschuh ist nicht gleich Bergschuh. Während es übertrieben ist, mit steigeisenfesten Bergstiefeln den nächsten Grasberg zu erklimmen, bringt Dich bei Touren über Schnee und Eis ein steifer, alpiner Stiefel mit hohem Schaft komfortabel ans Ziel. Grob lassen sich Bergschuhe wie folgt unterteilen:

  • Mittelfeste Bergschuhe: Querungen von Schneefeldern, Gipfelbesteigungen über 3.000 Meter und hohes Gefälle stehen sicher nicht auf Deinem Tourenplan? Für Trekking-Touren im Mittelgebirge und für Tagestouren in bergigem, teilweise unwegsamem Gebiet eignen sich Trekking- oder Bergstiefel mit hoher Schnürung. Die Sohle sollte verwindungssteif sein und der Schuh eine gute Dämpfung besitzen. Somit kannst Du auch schwerere Trekkingrucksäcke tragen, ohne dass die Beine und Füße zu schnell ermüden.
  • Feste Bergschuhe: Fehlt die direkte Wegführung und geht es auch mal über Schnee und Eis, sollten die Bergstiefel eine sehr steife Sohle und ein tieferes Profil aufweisen. Der Schaft ist stabil und hoch, der Schuh bietet eine gute Wärmeisolation für den Einsatz in großen Höhen und kalten Gebieten. Die feste Sohle und ein fester Sohlenrand erlauben die Verwendung eines Steigeisens bei anspruchsvollen Wanderungen.
  • Hochalpine Bergstiefel und Expeditionsstiefel: Wem die Alpen noch nicht hoch genug sind, der muss bei der Wahl der richtigen Bergstiefel besonders sorgfältig vorgehen. Bergstiefel der höchsten Kategorie haben meist ein höheres Gewicht, bieten damit aber auch extrem gute Stabilität, ein sehr tiefes Profil und bestehen aus nahezu unverwüstlichen Materialien. Der Schaft fällt sehr hoch aus und ist stark versteift, doppelte Isolierung schützt die Füße vor kalten Temperaturen. Gute Bergstiefel für hochalpine Touren sind immer steigeisenfest.

Die richtige Materialwahl beim Bergschuh

Komfortable Vollleder-Stiefel oder wasserdichte Gore-Tex-Wanderschuhe? Der geplante Einsatzzweck und die persönlichen Ansprüche bestimmen das Material Deines Schuhs.

Schuhe aus Leder haben die positive Eigenschaft, sich immer etwas an den Fuß anzupassen. Sie stehen für ein angenehmes Fußklima und nehmen Schweiß schnell auf – ideal für Bergsteiger, die an den Füßen schnell schwitzen. Wird der Lederschuh gut gepflegt, lässt er kaum Nässe rein. Ist Leder aber erst einmal durchnässt, wird es schwerer und benötigt lange, bis es wieder vollständig trocken ist.

Im Gegensatz dazu trocknen Schuhe mit Gore-Tex-Membran schneller. Sie garantieren, dass keine Feuchtigkeit nach innen dringen kann, während Schweiß dennoch nach außen abtransportiert wird. Das gelingt besonders gut, wenn ein großer Unterschied zwischen Außentemperatur und Schuhinnenklima besteht. Ist es draußen so warm wie im Schuh, kommt allerdings kaum mehr Feuchtigkeit nach draußen und die Füße beginnen zu schwitzen.

Bei vielen Modellen werden Kunstfaser- und Ledermaterialien kombiniert. Hier besteht in der Regel das Obermaterial aus Leder oder Kunstfaser, im Inneren sorgt eine Gore-Tex- oder vergleichbare Membran für trockene und warme Füße. Schnell zu erkennen ist die Gore-Tex-Membran am Zusatz GTX im Produktnamen, wie etwa beim Hersteller Hanwag, der sowohl Vollleder-Bergschuhe als auch Leder-Bergstiefel mit Gore-Tex-Membran anbietet.

Im Unterwegs Online-Shop haben wir für jede Tour die passenden Bergschuhe parat: Ob komfortable Wanderschuhe für leichte Wanderungen, hochwertige Bergschuhe von Meindl oder Lowa für ambitionierte Bergsteiger oder robuste Bergstiefel für alpine Einsätze von La Sportiva - mit dem richtigen Bergschuh kannst Du jedes Gelände bezwingen.

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.