schließen
NONE

Trekking Sandalen

Es wurden keine passenden Artikel gefunden.

Zuletzt angesehene Artikel

Outdoor Sandalen - die Evolution der klassischen Sandale

Trekkingsandalen – bunt, vielfältig und variabel kommen sie daher. Dabei erfüllen sie einen ganz besonderen Zweck: Sie machen ...mehr

Vorreiter im Bereich der Outdoor Sandalen war in den 1980er Jahren der kalifornische Hersteller Teva. Der spätere Gründer Mark Thatcher, zu der Zeit noch als Rafting Guide tätig, entwarf eine Sportsandale, die sowohl im als auch am Wasser getragen werden konnte, gleichzeitig aber auch einen hohen Laufkomfort bot. Aus diesem einfachen, aber genialem Einfall folgte dann später die Marke Teva. Motiviert durch den Erfolg trieben, neben Trekkingsandalen-Pionier Teva, auch weitere Outdoor-Hersteller wie Keen oder Meindl die Entwicklung der Outdoorsandalen voran.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Funktionalität der Trekkingsandale weiter optimiert, sodass Sie mit ihnen wunderbar über Stock und Stein gelangen. Das heutige Ergebnis ist eine perfekte Symbiose aus Komfort und Funktionalität. Dadurch sind Outdoor Sandalen für Herren und Damen der perfekte Begleiter für Stadtbesuche, Strandwanderungen, Festivals oder Wassersport.

Outdoor Sandalen, Trekking Sandalen oder Wanderschuhe?

Bei Trekkingsandalen handelt es sich zwar um Outdoor Sandalen, jedoch nicht um einen vollwertigen Ersatz für Wanderschuhe. Trekkingsandalen sollten eher als Ergänzung betrachtet werden, da der klassische Wanderschuh einen stabileren Seitenhalt bietet. Daher ist dieser vor allem bei längeren Touren in abschüssigem Gelände besser geeignet. Gerade wenn schweres Gepäck mitgeführt wird, sollten Sie nicht auf einen geschlossenen Schuh verzichten. Outdoor Sandalen hingegen bieten sich hervorragend für leichte bis mittlere Tagestouren mit einem Daypack auf dem Rücken an.

Aus welchem Material sollten die Trekkingsandalen sein?

Bei Outdoor- und Trekkingsandalen hat man grundsätzlich die Wahl zwischen zwei verschiedenen Materialen:

Trekkingsandalen aus Leder:

Eine Sandale aus Leder besitzt einen sehr hohen Tragekomfort. Mit der Zeit passen sich die Lederriemen dem Fuß an, so dass die Riemen sich weich an den Fuß anschmiegen und Druckstellen vermieden werden. Ein Fußbett aus Leder sorgt neben Lederriemen ebenfalls für einen tollen Tragekomfort und ein einmaliges Laufgefühl. Zudem ist die Geruchsbildung bei Outdoorsandalen aus Leder sehr gering.

Trekkingsandalen aus Kunstfaser:

Outdoorsandalen aus Kunstfasern, wie etwa bei Teva, sind sehr leicht und somit im Sommer besonders angenehm bei langen Wanderungen. Außerdem sind Trekkingsandalen aus Kunstfaser wassertauglich und leicht zu trocknen. So können leicht kleine Flüsse und Bäche überwunden werden, ohne dass die Sandalen vorher ausgezogen werden müssen. Auch als Ersatz für Wasserschuhe sind Trekkingsandalen aus Kunstfaser gut geeignet. In diesem Fall kommen Ihnen rutschfeste Sohlen bei einer Trekkingsandale natürlich besonders gelegen. Die Reinigung der Kunstfaser ist zudem sehr einfach und kann auch problemlos unterwegs vorgenommen werden, da hierfür lediglich warmes Wasser sowie eine Bürste notwendig sind.

Das sollte beim Kauf von Trekking Sandalen beachtet werden:

Beim Kauf von Trekking Sandalen sollte in der Regel darauf geachtet, dass nichts scheuert da das Material der Sandale in der Regel direkt mit der Haut des Fußes und Knöchels in Verbindung kommt. Sollten Sie sich für eine Trekking Sandale ohne Zehenschutz entscheiden, achten Sie darauf, dass die Sohle länger als Ihr Fuß ist. So können Sie verhindern, dass Sie beim Wandern im abschüssigen Gelände vorne aus der Trekking Sandale rutschen und sich im schlimmsten Falle eine Verletzung zuziehen.

Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.