schließen
NONE
Patagonia Black Hole Duffel - Februar 2016       alle Artikel von Patagonia

Übersicht aller Artikel der Kategorie Reisetasche


Patagonia Reisetasche Black Hole Duffel


Robuste Reisetaschen mit viel Platz und gut durchdachten Details.

Die Details:
  • 2 Tragegriffe oben, mit Druckknopf-Verschluss
  • kräftige Daisy Chains an allen 4 Ecken zum Anbringen von zusätzlicher Ausrüstung
  • gepolsterter Boden
  • lässt sich in eigene Tasche verstauen
  • 1 weit zu öffnendes, großes Reißverschluss-Hauptfach
  • 1 Reißverschlusstasche außen
  • 2 Mesh-Reißverschlusstaschen unter dem Deckel
Patagonia Black Hole Duffel
ab 99,95 €
Patagonia Black Hole Duffel
Patagonia Reisetasche

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Sporttasche? In der Jugend hat wohl fast jeder die klassische Tasche mit zwei Tragegriffen und einem Schultergurt für den Sportunterricht, das Wochenende bei den Großeltern oder zum Zelten benutzt. Angefangen mit der kleinen Tasche wird der Platz jedoch mit der Zeit immer knapper. Die Sportschuhe sind mit dem Alter gewachsen und aus dem Wochenende wird vielleicht eine Klettertour in die Berge. Equipment und Outdoor-Bekleidung wollen nun ebenfalls einen Platz in der Tasche finden. Voller Verzweiflung steht man nun vor der Tasche und wünscht sich, sie sei doch ein kleines schwarzes Loch für unterwegs.

Die gute Nachricht vorweg: Ihr Wunsch wurde erhört! Outdoor-Spezialist Patagonia bietet mit der Black Hole Duffel Kollektion für jeden Zweck eine passende Größe an. Von kleinen schwarzen Löchern bis hin zu riesigen, bei denen Sie selbst auf ausgedehnten Touren alles komfortabel gepackt bekommen. Eines haben alle Größenvarianten gemeinsam: Ihr super robustes und pflegeleichtes Obermaterial, welches Ihr Hab und Gut sogar bei einem kleinen Regenguss trocken hält. Und auch wenn es auf Tour einmal staubig oder matschig zugeht – Ihren Duffel können Sie einfach schnell abwischen. So kommen auch die coolen Farben wieder richtig gut zur Geltung.

Doch das ist nicht der einzige Grund, aus dem wir die Black Hole Duffels als unser Lieblingsstück auserkoren haben. Mit vielen kleinen, durchdachten Details heben sich die robusten Reisetaschen von der früheren Sporttasche ab. Während das Modell aus der Jugend ständig im Weg herum stand, wenn man es nicht gebraucht hat, lässt sich der Duffel von Patagonia in der eigenen Tasche verstauen. So komprimiert lässt sie sich hervorragend und geschützt bis zur nächsten Tour unterbringen. Unterwegs machen Ihnen kräftige Schlaufen an allen vier Ecken das Anbringen von zusätzlicher Ausrüstung leicht. Sie klettern gerne? Karabiner fühlen sich hier wohl. Aber auch eine Trinkflasche oder der Outdoor-Hut lassen sich hier wunderbar anbringen.

Damit Sie bei steigender Taschengröße mit dem Gewicht nicht überfordert sind, verfügt der Duffel ab einer Größe von 60 Litern über zwei verstellbare, gepolsterte Tragegurte oben. So ist die Tasche auch als Rucksack tragbar. Es ist also egal, ob Sie einen schönen Erholungsurlaub planen oder einen anstrengenden Parkour durch die Bergwelt – die Black Hole Duffels sorgen für weniger Stress beim Packen und mehr Freude auf Tour.



Patagonia Shop

Artikel von Patagonia

Die kalifornische Firma Patagonia, Spezialist für Outdoor-Kleidung und -Ausrüstung, wurde 1973 von dem Kletterer und Surfer Yvon Chouinard gegründet. Die Unternehmensphilosophie lautet: „Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt dabei so wenig wie möglich und inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden“.

Patagonia verwendet Rohmaterialien, die umweltschonender sind als entsprechende konventionelle oder nicht-recycelte Materialien. Dazu gehören Naturfasern wie Hanf, Bio-Baumwolle, Tencel® Lyocell, Yulex® und Recycling-Fasern wie Recycling-Nylon, Recycling-Polyester, rückgewonnene Baumwolle und Recycling-Wolle und Recycling-Daune.

So hat Patagonia beispielsweise bereits 1993 damit begonnen, Recycling-Polyester aus leeren Plastikflaschen herzustellen und war damit die erste Outdoorfirma, die Fleece aus Abfallstoffen fertigte. Seit 1996 verwendet Patagonia ausschließlich Baumwolle aus biologischem Anbau.

Patagonia kooperiert seit 2000 mit der Schweizer Organisation bluesign™ Technologies, um den Rohstoffverbrauch seiner Lieferkette zu ermitteln und zu reduzieren und Chemikalien, Färbemittel und Appreturen möglichst ökologisch einzusetzen. 2007 wurde Patagonia als erste Marke Systempartner des bluesign™ Netzwerks. Derzeit sind 45 von Patagonias Zulieferern bluesign™-zertifiziert (meist Hauptzulieferer) und im Frühjahr 2015 waren 56 % der Stoffe bluesign™-zertifiziert.

Im Rahmen seines Förderprogramms für Umweltschutzgruppen spendet Patagonia jedes Jahr 1 Prozent ihres Umsatzes und damit aktuell über 6 Millionen US-Dollar jährlich für Umweltschutzprojekte an kleine, an der Basis arbeitende Umweltschutzgruppen. Um auch andere Unternehmen für diese Ziele zu gewinnen, hat Yvon Chouinard 2001 die Vereinigung „1% For The Planet“ mitgegründet.



Reiseausrüstung von Patagonia
Zum Seitenanfang

Unterwegs ist eine Firmengruppe von Outdoor-Fachgeschäften, die ihren Ursprung 1987 in Wilhelmshaven hat. Zunächst als reines Einzelhandelsgeschäft gegründet, führte das auf Service, Qualität, Fairness und Vielfalt fußende Angebot zum schnellen Wachstum.